Zeitansage

34 Beiträge

Willkommen im Blog mit Beiträgen rund um Inklusive Religionspädagogik der Vielfalt. Haben Sie selbst einen Blog zu diesem Thema oder sind auf einen interessanten Beitrag gestoßen? Möchten Sie einen Beitrag in diesem Blog schreiben? Dann freuen wir uns über eine kurze Mail an inrev@comenius.de

Logo von relithek.de

Relithek.de – Ein Multimediaportal zur (inter)religiösen Verständigung und Bildung

von Dr. Anke Kaloudis und Laura Philipp Worum geht’s? Im Mittelpunkt der neu konzipierten Homepage http://relithek.de/ stehen Erklärfilme zu religiösen Gegenständen und Thematiken, die in unterschiedlichen Religionen und Konfessionen typisch sind. Warum sind Erklärfilme sinnvoll? Religiöse Artefakte werden im Religions- und Ethikunterricht häufig gezeigt, um religiöse Praktiken zu veranschaulichen. Manche […]

Neuerscheinung: Knauth/Weiße, Ansätze, Kontexte und Impulse zu dialogischem Religionsunterricht

Angesichts zunehmender Bedeutung von religiöser Vielfalt und sozialer Heterogenität in Religionsunterricht, Schule und Bildung erfahren Ansätze dialogischen Religionsunterrichts große Aufmerksamkeit. Darüber hinaus haben sich Formen dialogischen-interreligiösen Lernens im Religionsunterricht etabliert. In diesem Band stellen namhafte Religionspädagog* innen sowie Expert* innen aus angrenzenden Wissenschaften etablierte Ansätze dialogischen Religionsunterrichts vor oder präsentieren […]

11 Fragen an … Ilona Nord

Ilona Nord ist Professorin für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts an der Universität Würzburg und Teil des Redaktionsteams von inrev.de. Für unseren Blog beantwortet sie uns 11 Fragen: Das wichtigste am Tag ist für mich … Achtsam in jeder einzelnen Begegnung mit Menschen zu bleiben und auch den Dingen ihre […]

Behinderung macht #UNsichtbar – Maiprotest 5. Mai 2020

von Anna Neumann Unter dem Slogan „Behinderung macht #UNsichtbar“ fand am 5. Mai 2020 der Europäische Protesttag für die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderungen statt. Die Maiproteste gibt es seit 1992. Normalerweise treffen sich die Aktivist*innen jährlich auf den Straßen, um für ihre Rechte zu demonstrieren. Aufgrund der aktuellen Situation […]